Historie

Stetes Wachstum: die Entwicklung des Vereins

Die Geschichte der Tigerente ist sicher ein eigenes Buch wert. Viele Menschen haben seit 1989 mit viel Engagement an der Vision von einer anderen, besseren Kindertagesbetreuung mitgearbeitet.

Hier die wichtigsten Eckdaten der vergangenen 23 Jahre:

  • 1989 Gründung der "Kindertagesstätte in den Walddörfern Tigerente e.V." - die sogenannte Kleine Tigerente
  • 1993 Erweiterung durch Gründung des "Hort Tigerente in der Grundschule Bergstedt" - die sogenannte Große Tigerente und das Muttertier für den heutigen Verein
  • 2002 Grundlegende Änderung der Betreuungs- und Abrechnungsmodalitäten durch Einführung des Kita Gutschein-Systems in Hamburg
  • 2004 Einrichtung einer Elementargruppe im Hort Tigerente in Bergstedt
  • 2004 Trennung von der Kleinen Tigerente und Gründung des neuen Trägervereins "Hort Tigerente" e.V.
  • 2005 staatliche Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe
  • 2007 Erweiterung durch Gründung des "Hort Tigerente Hinsbleek" an der integrativen Grundschule Hinsbleek und Ausbau der Kapazitäten nach sehr erfolgreichem erstem Jahr
  • Anfang 2010 Eröffnung der Geschäftsstelle des Vereins, der "ZEN-trale" im Siemerschen Hof am Bergstedter Markt
  • August 2010 Eröffnung der dritten Einrichtung "Hort Tigerente Müssenredder"
  • August 2011 Erweiterung vom „Hort Tigerente Müssenredder“ auf insgesamt 95 Plätze.
  • Juli 2012: Eröffnung der Kita Entengarten im Siemers’schen Hof mit bis zu 32 Betreuungsplätzen für Elementarkinder
  • August 2012: GBS-Kooperationspartner der Grundschule Bergstedt
  • Ab 1.August 2013 Ende des Hortsystems in Hamburg. Flächendeckende Einführung der GBS ( Ganztägige Bildung und Betreuung an Schulen in Kooperation mit Trägern der Kinder- und Jugendhilfe).
  • August 2013: GBS-Kooperationspartner der Grundschule Hinsbleek
  • August 2013: GBS-Kooperationspartner der Grundschule Müssenredder
Sand