Angebote und Kurse

Neben den offenen Angeboten unseres Standortes gibt es noch verbindliche Angebote im Ganztag der Schule.

Was bedeutet Verbindlichkeit? Grundsätzlich sind alle Kursangebote am Nachmittag für die Kinder freiwillig. Mit der Anmeldung eines Kindes an den nachfolgenden „verbindlichen“ Angeboten am Nachmittag hat es erst einmal die Möglichkeit, zwei Wochen in das gewählte Angebot „reinzuschnuppern“. Und wenn es Spaß und Freude an dem Angebot hat und geht es wieder hin und ab dann ist die Teilnahme verbindlich für ein halbes Schuljahr.

Montag
14:00 Uhr 3+4 Kl. Essensauswahl mit Fr. Petersen
Dienstag
Erster Di. im Monat Kinderkonferenz der Kl. 4
Eltern Café mit Dorie
Mittwoch
Erster Mi. im Monat Kinderkonferenz der Kl. 3
Fußball mit René
HDJ mit Madeleine Dorie-Tag
Dorie-Tag
Donnerstag
Fußball mit Renè
HDJ mit Andrea S.
Bau-Spielplatz mit Dennis
Freitag
alle 14 Tage Bauspielplatz mit Dennis
Haareflechten mit Fatema

Da wir nach vielfachen Nachfragen für Hallenzeiten nicht berücksichtigt worden sind, konnten wir bis jetzt leider kein Sportangebot über den Poppenbüttler SC integrieren.

Allgemeine Informationen zum offenen Angebot im Ganztag

Jedem Kind, das in der GBS betreut wird, steht es grundsätzlich frei, das offene Angebot für sich zu wählen. Offen bedeutet, dass das Kind sich nicht verbindlich anmeldet oder angemeldet wird. Es kann je nach Tagesform und Interessenlage an diesen Angeboten teilnehmen.

Über den „Springer“ des jeweiligen Hauses (ENTENHAUS/TIGERHAUS), welchem die Kinder zugeordnet sind, melden sich die Kinder zu den Tagesangeboten an und ab, so dass ein Überblick gewahrt werden kann. Die offenen Angebote sind eine bunte Mischung aus verschiedenen Bereichen und werden zum überwiegenden Teil von Mitarbeitern oder Interessengruppenleitern der Tigerente betreut. Jedes einzelne Angebot findet turnusgemäß am gleichen Wochentag, zur gleichen Zeit mit dem gleichen IG-Leiter und im gleichen Raum statt. So haben die Kinder die Möglichkeit in dieses System „herein“ zu wachsen.

Die Teilnahme an den offenen Angeboten liegt ausschließlich in der Entscheidung des Kindes. Zwischen der Lernzeit und 16:00 Uhr besteht für alle Kinder grundsätzlich in beiden Häusern die Möglichkeit zu selbstbestimmten Freispiel, Basteln und Entspannung – je nach Tagesform und Lust des Kindes -. Das nachfolgend dargestellte offene Angebot bereichert diesen Teil des Nachmittags und biete eine Abwechslung im Verlauf der Woche.